Spitzen Ergebnisse bei Zentraler Leistungskontrolle: Schröter und Gebhard Top

(Bericht von Elias Lauerer)
Jonas Schröter zweitbester Deutscher im Skihallensprint, Lisa Gebhardt holt Bronze beim Rollskirennen
Die zentrale Leistungskontrolle (ZLK) in Oberhof ist seit Jahren Abschluss der Sommer-Trainingsblocks. Danach beginnt die heiße Vorbereitungsphase auf den Winter, im Herbst wird blockweise intensiv trainiert, sodass die Formkurve im Winter auf ihrem Maximum ist. Die ZLK findet in Oberhof statt, der thüringische Wintersportort erwartet die Sportler klassischerweise mit guter Infrastruktur, professioneller Wettkampfdurchführung und schlechtem Wetter.
Zum 10-jährigen Jubiläum der Skihalle in Oberhof wurde ein Skihallensprint ausgetragen, an dem neben der gesamten deutschen Nationalmannschaft auch das komplette französische Nationalteam und viele Stars aus Russland teilnahmen. An der Startlinie stand auch Jonas Schröter aus Hirschau. Der 19-jährige Bundespolizist, der in Ruhpolding lebt und trainiert ist eine der größten deutschen Sprinthoffnungen der letzten Jahre. Im direkten Vergleich mit Welcupsiegern und wesentlich älteren und erfahreneren Nationalkaderathleten lief Jonas nahezu unbeeindruckt einen klasse Prolog und erreichte hier ein Top-10-Resultat. Nach mehreren Flights (Finals) stand ein 15. Rang, was das zweitbeste Deutsche Ergebnis im Herrenfeld bedeutete.
Beim Crosslauf am Samstag wurden die Athleten nicht nur vom Höhenprofil der Strecke, sondern auch vom Schlechten Wetter herausgefordert, das die Wurzeln und engen Pfade im Crosslauf noch rutschiger machte. Moritz Bauroth musste nach einem Sturz das Rennen vorzeitig beenden. Lisa Gebhartdt lief in der U16w vorne mit und wurde Siebte. Deniz Bothner schlug sich ebenfalls gut und wurde in der U16m 16. Im straken Herrenfeld reichte eine top Zeit von 36:29 für Jakob Lauerer für Platz 28. Jonas Mendl war nach tollen Ergebnissen bei der vergangenen Leistungskontrolle vor rund zwei Monaten mit Platz 18 nicht ganz zufrieden.
Beim Rollerrennen am Sonntag belohnte sich Lisa Gebhart für ihr diszipliniertes Training mit einem tollen dritten Platz. Bei dem Einzelstartrennen lief sie von Beginn an ein hohes Tempo und konnte es bis ins Ziel nach 5km durchziehen. Auch Deniz Bothner und Simon Grünwald, der erst dieses Jahr wieder ins Langlauftraining eingestiegen war, präsentierten sich in einem starken Feld gut. Jakob Lauerer konnte das hohe Tempo im Massenstartrennen nicht mitgehen und hatte keine Gruppe, mit der er laufen konnte. Unsere Nachwuchshoffnungen Jonas Schröter und Miri Reisnecker mussten am Samstag und Sonntag krankheitsbedingt auf einen Start verzichten.

© 2019 SC Monte Kaolino Hirschau e.V.