Skigau lädt zum Trainingslager nach Österreich

Auf Einladung des Oberpfälzer Skiverbandes hin durften 18 Sportler des SCMK zum diesjährigen Sommerlehrgang nach Ramsau am Dachstein anreisen. Begleitet wurden Sie von den drei Hirschauer Trainern, Johannes Pfab, Maxi Huber und Regina Lingl.

Dort hat Gautrainer Christian Buschek mit dem Trainerstab ein abwechslungsreiches und forderndes Programm für die Nachwuchssportler organisiert.

Gleich nach der Anreise stand eine Cross Einheit um den Kulmberg  auf dem Programm. Nach diesen elf anstrengenden Kilometern gab es auf der Rollerbahn noch ein einstündiges Techniktraining.

Tag zwei begann, wie auch die folgenden Tage mit Frühsport. Nach dem Frühstück ging es für die Jugend zum Bergrollern auf den Stoderzinken und für die Schüler auf die Rollerbahn zum Skaten.

In dieser Art ging es auch an den nächsten Tagen weiter. Höhepunkt der Trainingswoche war für alle Teilnehmer die lange Bergtour durch das Dachsteingebiet, sowie der Besuch des Dachsteingletschers, beziehungsweise dem, was davon noch übrig ist.

Dort wo früher die Langlaufprofis das ganze Jahr über trainieren konnten, sind die Auswirkungen des Klimawandels für jeden sichtbar geworden.

Für die Abende haben sich die Trainer jeweils eine Challenge für die Sportler ausgedacht. So wurde der beste Jongleur, der Meister im Tischtennis sowie der Liegestützen- König gesucht.

Da die entsprechende Ehrung für die erfolgreichsten Wintersportler durch den OSV zum Saisonabschluss nicht durchgeführt werden konnte, hat Gausportwart Christian Buschek dies im Rahmen des Trainingslagers offiziell nachgeholt. Vom SC Monte Kaolino wurden Emil Paul und Tobias Loos geehrt.

 

 

 

 

 

© 2022 SC Monte Kaolino Hirschau e.V.



Smiley face