Siegeszug geht weiter- SCMK erfolgreich bei Bayerischer

11.02.2019

[Ein Bericht von Elias Lauerer]

Momentan gibt es fast kein Wochenende ohne Langlaufwettkampf mit Hirschauer Teilnahme. Und weil die Athleten aus der Kaolinstadt in starker Form unterwegs sind, gibt es auch fast kein Wochenende ohne Medaille für die Hirschauer Sportler.

Zuletzt  standen die Bayerischen Meisterschaften im Skilanglauf auf dem Programm. Die Konkurrenz war nicht ganz so groß wie bei den deutschlandweit ausgetragenen Wettbewerben, aber doch stark. Viele der bundesweit erfolgreichen Sportler stammen aus Bayern. Nach kurzer Anreise ins Fichtelgebirge wurden Ski getestet und die Strecke besichtigt.

Zwar kennen viele Hirschauer die Loipen in Neubau von regionalen Wettkämpfen, aber vor allem für die Sportler aus der Altersklasse U12 war dieser Wettkampf etwas Besonderes, weil er der erste „überregionale“ Wettkampf ihrer noch jungen Sportlerkarriere war. Zudem bauten die Veranstalter vom SC Neubau zahlreiche Technik-Elemente auf der Strecke ein, bei denen gutes Skigefühl und ein bisschen Risikobereitschaft nötig war, um diese schnell zu durchlaufen.

Bei regnerischen Wetter mit Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt machte Ella Paul in der U14 das beste Rennen aus Hirschauer Sicht und krönte sich verdient mit über 10 Sekunden Vorsprung zur bayerischen Meisterin. Auch Lena Dickert lieferte mit Rang 8 ein top Resultat.

Miri Reisnecker streckten die Anstrengungen und Erfolge der deutschen Meisterschaft am vergangenen Wochenende noch in den Knochen, sie konnte ihre Stärke an diesem Tag nicht voll ausspielen und verpasste als vierte das Podest knapp. Jakob Lauerer lief im Herrenfeld zur Bronzemedaille, war aber nach einer anstrengenden Klausurenphase mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden.

Nach den Ergebnissen des Vortages sortiert wurden die Sportler des oberpfälzer Skiverbandes bei den Regionalstaffeln gemeinsam mit den Athleten der Region „Bayerwald“ eingeteilt. Ein spannendes Staffelrennen stand auf dem Programm, nach jeder der ein Kilometer langen Runde wurde gewechselt. Die kurze Erholungsphase macht dieses Rennformat sehr anstrengend, aber für die Teamkollegen gibt man immer 100%. Ella Paul und Lena Dickert liefen mit ihrer Staffelpartnerin Christina Döringer zu Bronze. Jako Lauerer und Daniel Stemplinger lieferten sich ein Duell mit der Oberfränkischen Staffel, welches sie jedoch nicht für sich entscheiden konnten. Silber.

Nächstes Wochenende geht es für die Jugendlichen zum Deutschlandpokal in den bayerischen Wald nach Finsterau

© 2019 SC Monte Kaolino Hirschau e.V.