Ja is denn heut´scho wieder Weihnachten…?

Heute sicherlich nicht, aber wenn der SCMK Hirschau zu seiner Weihnachtsfeier einlädt ist es nicht mehr lange hin bis zu den Feiertagen. Zugegeben, der SCMK ist mit seiner Feier traditionell eher früh dran. Das liegt natürlich daran, dass im Dezember für die Hirschauer Skilangläufer, Trainer und Betreuer die ersten Wettkämpfe der Saison auf dem Programm stehen.

In diesem Jahr fand die Weihnachtsfeier erstmals auf der Rödlaser Hütte statt. Nicht geändert hat sich indes, dass zunächst eine kleine Wanderung auf dem Programm stand. Nach einer guten dreiviertel Stunde konnten sich Groß und Klein dann am Lagerfeuer mit Punsch oder wahlweise Glühwein wärmen.

Im Namen der gesamten Vorstandschaft richtete Johannes Heckmann sein Grußwort an die knapp 100 Gäste. Auch bei der Resonanz  zeigte die Nachwuchs- Aktion des Frühjahrs seine Wirkung. Aber nicht nur Neumitglieder fanden den Weg nach Rödlas, auch viele langjährige Vereinsmitglieder fanden sich dort ein.

Selbstverständlich fand auch ein weiterer alter Bekannter den Weg auf die Hütte, wenngleich er vorher noch am alten Veranstaltungsort nach den SCMK´lern suchen musste, wie er zu Beginn seiner Worte anmerkte. Der Nikolaus ließ in seiner Ansprache das Jahr noch einmal Revue passieren und versäumte es nicht, seinen Knecht das eine oder andere mal in die Runde zu schicken um mit der Rute Rute seinen Worten Nachdruck zu verleihen.

Letztendlich wurden aber alle Kinder belohnt. Nikolaus und Knecht Ruprecht hatten genügend süße Sachen mitgebracht, die der Knecht Ruprecht im Anschluss verteilen konnte.

 

 

 

© 2020 SC Monte Kaolino Hirschau e.V.



Smiley face