Hinweis: Die Deutsche Meisterschaft 2017 / 2018 wird aufgrund fehlender Strecken-Homologierung nicht in Hirschau stattfinden. Der Wettkampf wird laut Deutschem Skiverband nach Oberstdorf vergeben.

Masters World Cup 2017 in Klosters, Schweiz – Teil 2

Letzte Woche haben wir schon über ersten Teil des Masters World Cup 2017 in Klosters berichtet.

Auch der zweite Teil des Masters World Cup 2017 in Klosters, Schweiz ist für den SC Monte Kaolino Hirschau recht erfolgreich verlaufen.

Bei wechselnden Witterungsbedingungen von Regen über Schnee, Nassschnee, bis hin zum Fönsturm und Sonne sowie eisigen Spuren, wurde während des Masters World Cup 2017 in Klosters, Schweiz alles geboten und von den Aktiven abverlangt.

Wie bereits berichtet, war die Hirschauer Truppe während der ersten Rennen sehr erfolgreich, konnte aber auch den zweiten Teil mit guten Platzierungen beenden.

Am Mittwoch den 08. März fanden die 45 km und 30 km Wettkämpfe in der freien Technik statt.

In der M03 belegte Markus Meister den 6. Platz.

In der M04 Zibi Szlufcik Platz Nr. 9 und Veiko Hille den 16. Rang.

Am Start waren immerhin 617 Teilnehmer in der freien Technik. Bei besten Bedingungen wurden die schweren Strecken gut gemeistert.

Tags darauf am 09. März fanden dann für die Klassiker die 45 / 30 /15 km Wettkämpfe statt.

Hier belegte Walter Hierlmeier in der Kategorie M10 den 2. Platz und holte sich somit die Silbermedaille, er war lediglich 36 Sekunden hinter seinem finnischen Konkurrenten.

Wolfgang Härle, der seit vielen Jahren für den Skiclub Hirschau startet, aber im Allgäu lebt, belegte auch wieder einen hervorragenden 9. Platz.

Die 30 km in der M07, wollte Josef Mederer eigentlich bewältigen, aber krankheitsbedingt war er nicht am Start.

Am Freitag den 10. März fanden dann abschließend die Staffelwettkämpfe der 29 Nationen statt.

Die eigentlich als Favoriten geplante deutsche Staffel in der M10 in der Besetzung Hierlmeier, Kamphenkel, Mengel und Härle, also 2 Hirschauer mit in der ersten Staffel Deutschlands, belegten lediglich den 4. Platz.

In der Kategorie M02 konnte für Deutschland, in der Besetzung Riedl, Hille, Scherer und Uhlig, der 5. Platz erzielt werden.

Der diesjährige Masters World Cup endete mit einer tollen Abschlussfeier und immerhin ein Drittel der Aktiven, also ca. 350 Wettkämpfer, haben sich dann am Sonntag den 12. März zum Engadiner Skimarathon, der ja lediglich 1,5 Stunden von Klosters entfernt ist, nach Pontresina begeben, um dort diesen berühmten, mit 10.000 Startern organisierten Marathon, zu laufen.

Der kommende Masters World Cup wird in 2018 in USA, in Minneapolis stattfinden.

Bilder können unter der Website des Masters World Cups entnommen werden www.mwc2017.com

 

© 2017 SC Monte Kaolino Hirschau e.V.