Bericht Saisonfinale 2017/18

Saison 2017/2018 geht mit Langlauffest in Reith im Winkl zu Ende

(rer)Einmal mehr können die Sportler des SC Monte Kaolino Hirschau auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken, die am vergangenen Wochenende mit der deutschen Meisterschaft auf der Langstecke und den Vereinsstaffeln abschloss.

Am Freitag begann das Langlauffest mit der Regionalstaffel der Skiverbände, am Samstag fand dann das Massenstartrennen in der klassischen Technik statt und getreu dem Motta „das beste kommt zum Schluss“ wurden am Sonntag die Vereinsstaffeln ausgetragen. Dieses Format war die letzten 20 Jahre von der Bildfläche verschwunden und wurde dieses Jahr erstmals wieder durchgeführt. Mit hochkarätiger Beteiligung, denn alle Olympia-Teilnehmer des DSV, mit Ausnahme von Andi Katz, waren am Start. Zudem viele ehemalige Spitzensportler, Trainer und Funktionäre und eine Menge an Zuschauern, wie es sie bei einem Langlauf Event, von Weltcups abgesehen, in Deutschland selten gibt.

Beim Teamsprint am Freitag, in zweier Teams mit Wechsel nach jeder Runde, verpassten gleich drei Hirschauer das Postest knapp und wurden mit ihren Staffelpartnern Vierte. Den Anfang  machte Jonas Mendl, nach einer starken Saison in der Staffel BSV III gesetzt, in der Klasse U16m. Bei den Jungs in der U18 sprintete Jonas Schröter gemeinsam mit seinem Partner Anian Sossau in der besten bayerischen Staffel ebenfalls auf Platz Vier, genauso wie Moritz Bauroth bei den Junioren. Fredericka Uschold wurde 12.

Am Samstag beim Massenstart Rennen in der klassischen Technik ging ein großes Teilnehmerfeld gemeinsam auf die Strecke. Dreimal 10 Kilometer waren zu absolvieren. Die Senioren und Herrenklassen starteten zusammen mit den Nachwuchsläufern. Auf dem flachen Anfangsteil war das Tempo von Beginn an hoch, sodass sich das Feld bald auseinander zog. Jakob Lauerer wurde über die 30 Kilometer als bester Kaoliner 11., gefolgt von Moritz Bauroth auf Rang 13 und Jonathan Epp auf Platz 15. Über die 20 Kilometer lange Strecke erreichte Jonas Schröter einen guten 7. Platz, über 15 Kilometer wurde Jonas Mendl 12. Fredericka Uschold lief auf Rang 20.

Bei Traumwetter startete am Sonntag das letzte Rennen der Saison – die Vereinsstaffeln. Es ging nicht mehr um Punkte für die Gesamtwertung, sondern in bunt gemischten Staffeln, aus Profis und Amateuren, Jung und Alt und nicht nach Geschlecht getrennt um die Freude am Langlaufen. Für den oberpfälzer Verband gingen sieben Staffel aus Hirschau und eine aus Furt Im Wald an den Start. Alle Läufer und Zuschauer hatten ihren Spaß.

Besonders freuten sich die Trainer und Aktiven des SCMK auch darüber, dass sie in der Vereinswertung, in die Ergebnisse des Schülercups und Deutschlandpokals einfließen, den zweiten Platz hinter dem „großen“ SC Oberstdorf belegten und damit für ihre hervorragende Nachwuchsarbeit ausgezeichnet wurden, die zu den besten in ganz Deutschland gehört.

 

© 2018 SC Monte Kaolino Hirschau e.V.